Draft der Kansas City Chiefs – 32. (5,34)

Des is jetzt zwar etwas verwirrend für euch. Aber ich habe mich dazu entschieden die Reihenfolge der Teams deren Draft ich analysiere anhand der NFL-Grades zu ändern und nun in umgekehrter Reihenfolge vorzugehen, Die beiden Draft-Grades der Falcons und Cardinals bleiben erstmal so online.

Das statistisch gesehen schlechteste Team der Draft waren die Kansas City Chiefs. Mit nur 6 Picks hatten die Chiefs wohl mit die wenigsten. Doch konnten Sie die Needs erfüllen?

Top Needs:
CB • LB • OL • RB • WR

Hier die Picks der Chiefs mit den Grades und deren Platzierungen in Klammern:

Werte in Klammer bedeuten (Prospect Grade der NFL-Platzierung in der Positionsgruppe des Spielers-Platzierung über alle Spieler des Drafts).

  1. Round 2 Pick 24 (56): Mecole Hardman (WR) Georgia (5,68-13-89)
  2. Round 2 Pick 31 (63): Juan Thornhill (S) Virginia (5,85-5-47)
  3. Round 3 Pick 21 (84): Khalen Saunders (DT) Western Illinois (5,6-10-108)
  4. Round 6 Pick 29 (201): Rashad Fenton (CB) South Carolina (4,97-29-239)
  5. Round 6 Pick 42 (214): Darwin Thompson (RB) Utah State (4,94-21-241)
  6. Round 7 Pick 2 (216): Nick Allegretti (G) Illinois (4,98-14-235)

Meine Bewertung der Draft.

Die Draft der Chiefs ging erst in Runde 2 los, den Erstrundenpick haben die Chiefs und anderen nach Seattle zu den Seahawks geschickt um Frank Clark unter Vertrag nehmen zu können. Den Deal an sich finde ich für die Chiefs zwar passend für die momentane Lage, aber musst du einen Passrusher wegtraden den du mit dem Franchisetag versehen hast, wenn du dann für einen Firstrounder wieder einen holst? Ist Frank Clark wirklich soviel besser als ein Dee Ford? Sei es drum, die Entscheidung ist eben so gefallen.

Konzentrieren wir uns auf die Draft, in der zweiten Runde draften die Chiefs also Mecole Hardman. Was man dabei wissen muss, vermutlich hätten die Chiefs anders gedraftet, wenn nicht am Tag der ersten Runde der Draft wieder belastenden Infos im Fall von Tyreek Hill aufgetaucht werden. Ihm wird vorgeworfen er hätte seinem Sohn den Arm gebrochen und es tauchte, obwohl der Fall schon abgeschlossen schien, eine Audioaufnahme auf, die Hill wiederum belasten soll. In jedem Fall wurde Hill von den Teamaktivitäten freigestellt und ich denke die Chiefs hätten den Pick für andere Mannschaftsteile besser gebrauchen können als für einen Wide Receiver. So ging die Draft für die Chiefs eher suboptimal los.

Was mir dann gefiel war die Richtung, die Chiefs haben vor allem in der Defense offene Baustellen und versuchten die auch zu schließen, allerdings ist es ein wenig zweifelhaft mit welchen Spielern sie das machten. Die Picks von Juan Thornhill und Khalen Saunders waren an den Stellen gut bis angebracht, was den Wert betrifft als auch was den Need betrifft.

Daumendrücken für die Chiefs!

Drücken wir den Chiefs die Daumen damit sie die gute Entwicklung im letzten Jahr weiter vorantreiben. Mit neuen Defensive Coordinator Steve Spagnuolo soll die Defense besser werden. Steve Spagnuolo war einst unter Andy Reid in Philadelphia auf verschiedenen Coachingpositionen tätig. Im defensiven Bereich unter dem damaligen Defensivguru Jim Johnson. Er war auch der einzige DC der in der Saison 2007 die Offense der Patriots stoppen konnte. Im Super Bowl XLII traten die Patriots mit einer perfekten Bilanz von 18 Siegen und keiner Niederlage an und verloren gegen die Giants den Super Bowl. Wenn ich mich noch recht entsinne, verloren die Packers damals das Conference Championsship Game zu Hause gegen die Giants. Brett Favre warf damals in der Verlängerung seinen letzten Pass für die Packers, eine Interception. Aaron Rodgers war damals noch sein Backup.

Den Chiefs mit ihren Picks alles gute, wir freuen uns auf das nächste Jahr und hoffen das sich die Vorwürfe gegen Tyreek Hill nicht bestätigen und er wirklich den Arm seines Sohnes gebrochen hat. Wenn das der Fall wäre würden die Chiefs einen seiner wichtigsten Spieler, erneut (Kareem Hunt), verlieren, der vermutlich nicht zu ersetzten wäre. Hoffen wir das Beste für Hill und die Chiefs. Denn offensiv war das immer sehenswert und eine Freude zuzuschauen.

NFL Prospects Grade (Mittelwert): 5,34 (Rang 32/32)

Schreibe einen Kommentar