Draft der Carolina Panthers – 17. (5,56)

Weiter geht`s im Ranking. An Platz 17 sind die Carolina Panthers dran mit einem durchschnittlichen Draft Grade von 5,56. Damit sind sie sowohl im Draft als auch in der NFL irgendwo in der Mitte beheimatet. Passt gut sollte man meinen!

Der Start in die letzte Saison war verheißungsvoll, mit 6:2 Siegen ging es in Woche 9 ehe es abwärts ging mit den Panthers. Die zweite Saisonhälfte setzte es 7 Niederlagen. Woher der Einbruch kam, kann man nur mutmaßen. Meist hört man jedoch das es an der Verletzung von QB Cam Newton gelegen haben soll, spielt gewiß eine große Rolle. Dennoch ist das Team dafür da dem QB zu helfen, sowas kann man kompensieren. Wenn es denn nicht geht solltest du dir Gedanken machen den Backup rein zu werfen.

Was waren also die Needs der Panthers?

Top Needs: DL • LB • OL • S • WR

Diese Spieler haben die Panthers im Draft gezogen:

  1. Round 1 Pick 16 (16): Brian Burns (Edge) Florida State (6,09-3-25)
  2. Round 2 Pick 5 (37): Greg Little (T) Mississippi (5,86-5-45)
  3. Round 3 Pick 37 (100): Will Grier (QB) West Virginia (5,43-7-158)
  4. Round 4 Pick 13 (115): Christian Miller (Edge) Alabama (5,81-5-56)
  5. Round 5 Pick 16 (154): Jordan Scarlett (RB) Florida (4,99-20-225)
  6. Round 6 Pick 40 (212): Dennis Daley (T) South Carolina (5,6-10-108)
  7. Round 7 Pick 23 (237): Terry Godwin (WR) Georgia (5,12-25-218)

Pass Rush, Pass Rush und nochmal Pass Rush, das ist die NFL heutzutage in der Defense geworden auch wenn die Pats das im Super Bowl anders gelöst hatten. Am Draft der Panthers sieht man das der Pass Rush zentrale Rolle in den Kaderplanungen war. Mit den beiden Picks in Runde 1 und 4 holten sie sich Edgerusher. Beide sollten in der NFL gut Fuß fassen können, sind sie doch die Nummer 3 und die Nummer 5 in Ihrer Positionsgruppe. Sollten also beide Verstärkungen sein die spürbar sein sollten.

Interessant ist auch der Draft von Will Grier, dem QB aus West Virginia. Draftest du dir in Runde 3 einen Backup? Schwierig zu beantworten diese Frage. Nach der neuerlichen Verletzung von Cam Newton könnte das ein Indiz dafür sein das man sich vielleicht nicht ganz sicher ist wo die Reise mit Cam hingeht und sich daher langfristig absichert.

In Runde 2 und 6 holten sich die Panthers jeweils einen Tackle die Ihre teilweise löchrige Offensive Line verstärken sollen. Bei Greg Little vielleicht als Starter und bei Dennis Daley wohl eher in der Tiefe vorerst, wobei beide im Grade nicht wirklich weit auseinander liegen. Bei den Panthers sehe ich keine Revolution sondern Evolution. Bin deshalb auch skeptisch ob die Panthers den Abwärtstrend aus dem Ende der letzten Saison aufhalten können. Warum der Pfeil nach unten ging können wir uns ja bald auf Amazon ansehen wenn die Serie “All or Nothing” in seine vierte Staffel geht mit den Panthers. Start soll am 19.07.19 sein. Seien wir gespannt an was es lag.

Noch zur Info im Nachgang. Grundlage zur Bewertung sind die Prospect Grades der NFL. Eine Erklärung dazu findet ihr hier und die Prospect Grades könnt ihr euch auf NFL.com oder im Draft Tracker der NFL gerne ansehen. Die einzelnen Spieler sind zusätzlich auf die NFL verlinkt. Wir bewerten die Mittelwerte der Spieler bzw. Draft Picks welche die Mannschaften gewählt haben anhand der Prospect Grades. Alle Spieler ohne Prospect Grade der NFL sind aus der Bewertung rausgenommen und haben somit keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis.

NFL Prospects Grade (Mittelwert): 5,56 (Rang 17/32)

Schreibe einen Kommentar